Archivierter Artikel vom 26.02.2021, 21:52 Uhr

Verwaltungsexpertin ist seit 2009 kommunalpolitisch aktiv

Am 10. Oktober 1979 in Dernbach geboren, wuchs Alexandra Marzi in Helferskirchen auf. Nach dem Abitur am Mons-Tabor-Gymnasium Montabaur im Jahr 1999 absolvierte sie ein duales Studium bei der Kreisverwaltung des Westerwaldkreises und an der Fachhochschule für Öffentliche Verwaltung in Mayen (heute Hochschule für Verwaltung), mit dem Abschluss Diplom-Verwaltungswirt.

Von 2004 bis 2006 machte Marzi ein berufsbegleitendes BWL-Studium an der Verwaltungs- und Wirtschaftsakademie am Uni-Campus Koblenz mit dem Abschluss Diplom-Verwaltungsbetriebswirt. Die 41-jährige Amtsrätin (seit 2016) leitet bei der Kreisverwaltung in Montabaur das Referat „Öffentlichkeitsarbeit und Bürgerservice“ und ist die rechte Hand von Landrat Achim Schwickert. Kommunalpolitisch aktiv ist die Helferskirchenerin seit 2009. Damals trat sie in die CDU ein und arbeitete in Ausschüssen der Stadt Wirges mit. Von 2014 bis 2019 war sie Mitglied des Verbandsgemeinderates Wirges, seit 2019 ist sie Erste Beigeordnete der Kommune. Seit 2019 ist die Christdemokratin zudem Mitglied des Ortsgemeinderates ihrer Heimatgemeinde Helferskirchen. Auf politischer Ebene ist Marzi Vorstandsmitglied des CDU-Gemeindeverbandes Wirges und Kreisvorstandsmitglied des CDU-Kreisverbandes Westerwald. Darüber hinaus ist sie Vize-Vorsitzende der CDU-Frauenunion Westerwald. kür