Archivierter Artikel vom 03.09.2020, 12:48 Uhr
Plus

Verkehrsbetriebe beschäftigen sich mit ÖPNV-Rettungsschirm

Das größte Problem und die meiste Arbeit bereitet den Verkehrsbetrieben derzeit die Umsetzung des ÖPNV-Rettungsschirms. „Da sind wir jetzt mit Hochdruck dran, die Gelder zu verteilen, die der Bund und das Land zur Verfügung stellen“, beschreibt VRM-Geschäftsführer Stephan Pauly seine derzeitige Hauptbeschäftigung.

Lesezeit: 1 Minuten