Archivierter Artikel vom 21.02.2021, 14:21 Uhr

Verhaltenstipps zur Vermeidung von Wildunfällen

Angesichts der nach wie vor hohen Zahl an Wildunfällen im waldreichen Gebiet der VG Birkenfeld weisen die Beamten der hiesigen Polizei die Verkehrsteilnehmer im Einklang mit Automobilverbänden auf folgende Verhaltensregeln hin, um solche Kollisionen zu vermeiden:

  • Fuß vom Gas im Wald und an unübersichtlichen Wald- oder Feldrändern;
  • erhöhte Vorsicht auf neuen Straßen durch den Wald. Wild ändert vertraute Wege kaum;
  • wenn Wild an oder auf der Straße steht: abblenden, kontrolliert vorsichtig abbremsen und hupen;
  • mit Nachzüglern rechnen. Wildschweine oder Rehe leben gesellig;
  • wenn eine Kollision unvermeidbar ist: besser ein kontrollierter Aufprall des Fahrzeugs als ein unkontrolliertes Ausweichen;
  • im Ernstfall: Lenkrad festhalten, geradeaus fahren und behutsam bremsen.