Archivierter Artikel vom 23.10.2019, 18:39 Uhr
Plus

USA sind der wichtigste Exportmarkt – die Mosel ist Hauptlieferant

Deutschland ist nach den großen Weinbaunationen Frankreich, Italien und Spanien der größte Weinexporteur Europas und der achtgrößte weltweit. Es werden rund eine Million Hektoliter deutschen Weins in mehr als 100 Länder geliefert. Diese Menge entspricht 11 Prozent einer deutschen Durchschnittsernte, berichtet der Verband Deutscher Weinexporteure in Bonn. Betrachtet man den Wert, so sind die USA das wichtigste Zielland für Weine deutscher Herkunft, gefolgt von den Niederlanden und Großbritannien.