Ungeimpfte dürfen wie bisher spielen

Da es für Sport im Außenbereich keine Einschränkungen in der neuen Corona-Bekämpfungsverordnung des Landes Rheinland-Pfalz gibt, bleiben die drei noch ausstehenden Spieltage der Fußballer unangetastet. Ungeimpfte dürfen zudem weiter wie bisher am Trainings- und Spielbetrieb teilnehmen. „Ich hoffe sehr, dass wir die ausstehenden Partien noch über die Bühne bekommen“, sagt Thomas Dubravsky, der Vorsitzende des Fußballkreises Bad Kreuznach.

Auf eine Veränderung müssen sich dagegen die Zuschauer einstellen. Auf Sportplätzen, auf denen die Abstandsregel nicht eingehalten werden kann, gelten die 2G-Regel und eine Maskenpflicht. So werden beim Oberliga-Spitzenspiel am Samstag zwischen Alemannia Waldalgesheim und Eintracht Trier nur geimpfte und genesene Zuschauer ins Stadion gelassen. olp