Archivierter Artikel vom 12.06.2017, 19:01 Uhr

Umsatz und Aufwendungen

Die Umsatzerlöse setzen sich wie folgt zusammen: 3,1 Millionen Euro aus dem Strom- und 840.000 Euro aus dem Gasvertrieb; 2,2 Millionen Euro EEG-Vergütung; 360.000 Euro KWK-Bonus; 1,1 Millionen Euro aus der Stromvermarktung; 2,1 Millionen Euro aus dem Bereich Fernwärme; 109.000 Euro aus der Betriebsführung des Blockheizkraftwerkes der Aktiengesellschaft Bad Neuenahr und 127.000 Euro aus weiteren Dienstleistungen.

Den Umsatzerlösen stehen neben Materialaufwendungen noch Aufwendungen für Abschreibungen in Höhe von 1,67 Millionen Euro, 593.000 Euro für Personal, für Zinsen und ähnliche Aufwendungen 407.000 Euro und 1,58 Millionen für sonstige betriebliche Aufwendungen entgegen. Der Eigenkapitalanteil (einschließlich einer Kapitalerhöhung von 2 Millionen Euro) an der Bilanzsumme beträgt 32 Prozent (2015: 23,7 Prozent). fbl