Archivierter Artikel vom 18.08.2017, 19:12 Uhr

„Um wichtige Updates machen zu können, fuhren die Mitarbeiter auch schon mal nach Hause.“

Unternehmer Martin Schäfer musste improvisieren.