Archivierter Artikel vom 11.10.2020, 19:26 Uhr

TV Bad Ems – HSG Hunsrück 28:27 (15:10)

Bad Ems: Schwerdt, M. Berges – Baldus (9/3), F. Schaust, Gilles (1), J. Berges (1), S. Berges, Reuter (5), A. Berges (3), Orth (2), Schmitz (6), Waldgenbach (1).

HSG Hunsrück: Luth, Kaltenmorgen – L. Schneider (1), Klei (6), Stürmer (1), Mangold (6/4), K. Schell (3), Hassley (2), Conrath, F. Schmidt, M. Schell (4), Roschel (2), J. Schneider (2).

Schiedsrichter: Horst Häring / Volker Knopp (TV Bassenheim / HV Vallendar) – Zuschauer: 25.

Siebenmeter: 4/3 : 4/4. Zeitstrafen: 7:3 – Spielfilm: 3:0 (2.), 3:3 (6.), 7:3 (11.), 11:5 (21.), 11:10 (26.), 15:10 (30.) – 15:13 (34.), 18:15 (38.), 18:17 (40.), 22:19 (44.), 24:24 (48.), 25:26 (51.), 27:26 (57.), 28:27 (59.).

Nächste Aufgabe für die Bad Ems: am Samstag, 31. Oktober, 18 Uhr, beim TV Bitburg.