Archivierter Artikel vom 04.10.2020, 18:24 Uhr
Hamm

TTC scheidet bei Zweitligist aus

Im Achtelfinale hat sich der TTC Grenzau aus dem Pokal-Wettbewerb verabschiedet. Beim Zweitligisten TTC GW Bad Hamm musste sich die Mannschaft von Trainer Colin Heow zwei Tage nach dem durchaus ordentlichen Bundesliga-Heimspiel gegen den ASV Grünwettersbach erneut mit 1:3 geschlagen geben. „Die Jungs aus Hamm haben gut gespielt und die Gunst der Atmosphäre genutzt“, erkannte Grenzaus Manager Markus Ströher die Leistung des klassentieferen Gastgebers an.

Nachdem Cristian Pletea gegen Laurens Devos, den Bruder seines Teamkollegen Robin Devos, verloren hatte, brachte Grenzaus Grieche Ioannis Sgouropoulos sein Team in der kleinen Sporthalle zurück ins Spiel. Allerdings blieb sein Sieg gegen Gerrit Engemann der einzige für die Gäste. Sowohl Aleksandar Karakasevic gegen Olav Kosolosky als auch Sgouropoulos in seinem zweiten Spiel gegen Devos unterlagen in fünf Sätzen. ros

GW Bad Hamm – TTC Grenzau 3:1

Devos – Pletea 11:8, 11:8, 5:11, 11:6; Engemann – Sgourolpoulos 11:6, 9:11, 11:6, 5:11, 7:11; Kosolosky – Karakasevic 5:11, 11:8, 5:11, 11:5, 11:3; Devos – Sgouropoulos 11:9, 11:5, 9:11, 9:11, 11:9.