Archivierter Artikel vom 02.11.2017, 10:16 Uhr
Plus

Truppenübungsplatz setzte Wintersport auf dem Stegskopf enge Grenzen

Siegfried Koch, geboren 1878 in Neuwied, gilt als einer der wichtigsten Vorreiter des Wintersports in Westdeutschland. 1912 kam er ins Daadener Land, fand auf dem Stegskopf ideale Bedingungen vor und in Lehrer Peter Hoffmann aus Emmerzhausen einen Mitstreiter. Hoffmann hatte bereits 1909 auf Wunsch des Grafen Alexander von Hachenburg Anschauungsunterricht im Sauerland genommen, um den noch jungen Skisport auch im Westerwald einzuführen.