Archivierter Artikel vom 20.08.2017, 17:00 Uhr

Trend: Paddeln im Stehen

Beim Stand-up-Paddling, kurz SUP genannt, bewegt sich der Sportler auf einem Brett (Board) stehend und mit nur einem langen Stechpaddel paddelnd auf dem Wasser. Es ist so eine Kombination aus Wellenreiten und Kanufahren und ein sehr gutes Training für den ganzen Körper. Der neue Trendsport ist ein schnell erlernbarer, ruhiger und trotzdem mitunter anstrengender Sport, der von Männern und Frauen jeden Alters betrieben werden kann.

Er trainiert den Gleichgewichtssinn und die Koordination, stärkt die Muskulatur und das Herz-Kreislauf-System – und stellt darüber hinaus durch seine Naturverbundenheit einen Ausgleich zum Alltagsstress dar. SUP kann je nach Können auf Seen, Flüssen und im Meer – also grundsätzlich überall, wo die Boards genug Wasser unter der Finne haben, ausgeübt werden. Wer den Sport mal ausprobieren möchte, kann sich an den Nassauer Kanu Club wenden. raw