Archivierter Artikel vom 22.10.2018, 19:55 Uhr

Tödliche Polizeieinsätze in Rheinland-Pfalz

In den vergangenen Jahren hat es in Rheinland-Pfalz vereinzelt Polizeieinsätze gegeben, bei denen Menschen ums Leben kamen.

Im aktuellen Fall in Kirchheim haben Polizisten am Freitag auf einen Mann geschossen, der die Beamten nach Darstellung der Ermittler mit einer Schere angegriffen hatte. Der Mann wurde von mehreren Kugeln getroffen und starb.

Im Mai 2016 wurde ein Mann nach einer Messerattacke auf einen Polizisten in Ludwigshafen erschossen. Der Obdachlose war vorher auf den Polizisten losgegangen, der mit einem Kollegen zu Fuß auf Streife war, und soll ohne Vorwarnung zugestochen haben.

Im April 2015 schoss die Polizei in Grünstadt auf einen Mann, weil er mit einem Küchenmesser auf die Beamten losgegangen war. Zwei Schüsse eines Beamten trafen den Mann, der später den schweren Verletzungen erlag.

Im März 2010 wurde ein Polizist beim Einsatz eines Spezialeinsatzkommandos (SEK) in Anhausen bei Neuwied von einem Schuss eines Rockers durch eine geschlossene Tür tödlich getroffen.