Archivierter Artikel vom 11.03.2018, 11:53 Uhr
Plus

Taxifahrer muss Reh ausweichen und landet in Böschung

Wie aktuell die Problematik der Wildunfälle ist, zeigte sich an diesem Wochenende: Ein 50-jähriger Taxifahrer verunglückte am frühen Sonntagmorgen, als er einem Reh ausweichen musste. Der Mann befuhr nach Angaben der Polizei gegen 4.52 Uhr die L 236, von Traisen kommend, in Richtung Rüdesheim, als das Tier plötzlich die Fahrbahn kreuzte. Der Mann wich zunächst nach rechts aus und stieß gegen die dort befindliche Leitplanke.