Archivierter Artikel vom 05.11.2020, 15:01 Uhr

Tafel braucht Unterstützung

Ehrenamtliche Helfer gesucht

Mit 350 Kunden ist Kirchberg die größte Tafel-Ausgabestelle im Rhein-Hunsrück-Kreis. 250 Bedürftige sind in Simmern registriert, je 150 in Boppard und Kastellaun, 120 in Emmelshausen und 110 in Oberwesel. Ein Drittel der Bedürftigen, die mit preiswerten Lebensmitteln und Artikeln des täglichen Bedarfs versorgt werden, sind Kinder. Für die Ausgabestelle in Simmern sind 50 Helfer im Einsatz. Allerdings verdeutlicht die Corona-Krise, dass ein hoher Anteil der Ehrenamtlichen aufgrund ihres Alters nur bedingt einsatzfähig ist, da sie einer Risikogruppe angehören. Deshalb würde sich die Tafel über tatkräftige Unterstützung jüngerer Menschen freuen. Wer sich für die ehrenamtliche Arbeit interessiert, kann sich bei dem Ludwig Geissbauer unter der Telefonnummer 06762/409.003 melden.