Archivierter Artikel vom 03.05.2020, 13:29 Uhr

Synode verschoben

Aufgrund der geltenden Beschränkungen durch die Corona-Pandemie hat der Kreissynodalvorstand beschlossen, die für den 6. Juni geplante konstituierende Kreissynode zu verschieben. Da bestimmte Entscheidungen bis zum 30.

August getroffen sein müssen, sind der 21. und 22. August als neue Termine für die Tagung vorgesehen, wahrscheinlich in der Biebertalhalle in Reich, sofern die Beschränkungen bis dahin gelockert oder aufgehoben sind. Sofern eine Tagung dort möglich ist, soll dann auch die Neuwahl des Superintendenten dort erfolgen. Sollte eine Tagung vor Ort nicht möglich sein, könnte die Konstituierung der neuen Synode als Videokonferenz stattfinden. Die Superintendentenwahl würde dann am 5. September stattfinden. dj