Archivierter Artikel vom 28.09.2018, 15:33 Uhr

Straßen vor und während des Marktes in Rhaunen für Fahrzeuge gesperrt

Während des Herbstmarktes am Samstag, 6. Oktober, werden die Straßen „Am Bach“, Otto-Conrad-Straße, „Unterdorf“ und der Marktplatz von 6 bis 20 Uhr für den

Fahrzeugverkehr gesperrt. Der Marktplatz wird bereits ein bis zwei Tage vorher abgeriegelt, um Behinderungen durch geparkte Autos zu verhindern. Es wird zudem darauf hingewiesen, dass am Markttag an der L 182 („Am Wartenberg“), an der K 66 (Salzengasse) und an der L 162 (Hauptstraße) absolutes oder eingeschränktes Halteverbot gelten. Die entsprechenden Halteverbotszeichen werden vor Eröffnung des Marktes aufgestellt. Die Anlieger der gesperrten Straßenzüge werden gebeten, sofern sie ihre Fahrzeuge benutzen müssen, diese am Tag des Marktes außerhalb des gesperrten Bereiches und außerhalb des Halteverbots abzustellen. Als Besucherparkplätze dienen die Parkplätze an der Volksbank Hunsrück-Nahe, der Kreissparkasse, dem alten Amtsgericht, der Apotheke sowie an den beiden Kirchen. Halter widerrechtlich abgestellter Fahrzeuge müssen mit gebührenpflichtigen Verwarnungen rechnen, teilt das Ordnungsamt mit.