Archivierter Artikel vom 14.05.2018, 16:48 Uhr

Spielwaren werden in 93 Filialen in ganz Deutschland verkauft

Die Firma Rofu wurde von Eberhard Fuchs in seiner Heimatstadt Birkenfeld gegründet, wo er 1984 sein erstes Geschäft eröffnete. Außerdem gibt es in Idar-Oberstein eine Filiale des Unternehmens, das inzwischen eine der größten Spielwarenhandelsketten Deutschlands ist. In den mittlerweile 93 Geschäften sind mehr als 2300 Menschen beschäftigt.

Die Zentrale des Familienunternehmens ist in Hoppstädten-Weiersbach. Mit fast 500 Angestellten dort zählt Rofu im Landkreis zu den größten Arbeitgebern. Eberhard Fuchs ist mit seinen 74 Jahren immer noch jeden Tag im Büro anzutreffen und lenkt die Geschicke des Unternehmens nach wie vor. Unterstützung findet er durch seinen Sohn Michael, der seit Jahren in der Geschäftsführung verantwortlich ist. Seit 2010 betreibt Rofu auch einen Onlineshop. Dieser ist unter www.mifus.de im Internet zu finden. ax