Sorgenbüros in den Grundschulen sind ein wichtiges Aufgabenfeld

Der Kinderschutzbund Hachenburg hält (wenn es die Corona-Lage erlaubt) eine Fülle an Angeboten bereit. Neben dem Secondhand-Laden Lilliputz, den Krabbel- und Spielegruppen sowie der Beratung in den neuen Räumen am Johann-August-Ring sind die Kinderbüros an den Grundschulen der Verbandsgemeinde Hachenburg ein großes und wichtiges Aufgabenfeld für den Hilfsverein. Ein Team von Sozialpädagoginnen und Sozialarbeiterinnen kümmert sich hier kontinuierlich um die Sorgen und Nöte von Schülerinnen und Schülern.

Darüber hinaus bietet der Kinderschutzbund beispielsweise eine Stillgruppe im Kursraum Sternschnuppe im DRK-Krankenhaus Hachenburg sowie zweimal jährlich Basare an. Außerdem ist der Verein Kooperationspartner im Netzwerk Medien-Stark in Hachenburg, er führt Kinder zusammen mit dem Forstamt/Forstliches Bildungszentrum in einem Projekt an den Lebensraum Wald heran und wird dank einer Förderung des Lions-Clubs Bad Marienberg eine Streuobstwiese anlegen. Infos im Internet unter https://kinder schutzbund-hachenburg.de