Archivierter Artikel vom 25.07.2018, 17:10 Uhr

So überleben die Raupen

Die weiß-braunen Falter, die aus den Kahlfraß verursachenden Raupen entstehen, sitzen nicht auf Buchsbäumen, sondern auf der Unterseite der Blätter anderer Bäume. Sie können gut und schnell fliegen. Erst zur Eiablage suchen die Weibchen gezielt nach Buchsbäumen.

Die Raupen der letzten Eiablage des Jahres überwintern in Kokons zwischen den Blättern oder in Ritzen in der Nähe der Pflanzen. Die Raupe nutzt ihre Fähigkeit, Fäden zu erzeugen, zum Verkleben der Blätter und auch bei der Flucht – um sich an einem Faden schnell herabzulassen. Die Gespinste der Kokons sind recht dicht gesponnen und erschweren die Bekämpfung der Schadinsekten. (Quelle: Wikipedia)