Archivierter Artikel vom 22.06.2021, 19:30 Uhr

So sieht es bei den anderen höherklassigen Vereinen aus

Während die Tischtennisspieler in Waldböckelheim bereits seit Monatsbeginn wieder in der Halle trainieren können, hat es bei anderen Vereinen länger gedauert. Der TTC Grün-Weiß Kirn hat seine erste Einheit am 15. Juni ausgerichtet.

Zur gleichen Zeit hätten auch die Spielerinnen der TTG Hargesheim/Roxheim wieder zum Schläger greifen können, verzichteten aber darauf. „Ich trainiere erst wieder in der Halle, wenn ich vollständig geimpft bin“, erklärt Teamsprecherin Hannelore Huber stellvertretend für ihre Kolleginnen. Noch immer untätig sind die Spieler der SG Frei-Laubersheim/Hackenheim/ Winzenheim. Der Verein verfügt über drei Hallen, darf aber noch in keine rein. Zumindest in Hackenheim und Winzenheim deutet sich aber eine Lockerung an. „Mit der neuen Verordnung in dieser Woche sollte eine Öffnung möglich sein“, sagt SG-Spielführer Kristof Bielinski. „Wir peilen einen Trainingsstart Ende dieser oder in der nächsten Woche an.“ Aber auch hier gilt: Teilnehmen dürfen nur Geimpfte, Genesene und Getestete. ga