Archivierter Artikel vom 03.06.2019, 05:00 Uhr
Plus
Rheinland-Pfalz

So reagieren rheinland-pfälzische Kliniken auf die neue Mindestmengenregelung

Angesichts der seit 2018 schärfer gestellten Mindestmengenregelung lichtet sich die Zahl der Krankenhäuser in Rheinland-Pfalz, die künftig weiter komplexe Eingriffe an Speiseröhre und Bauchspeicheldrüse vornehmen wollen. Das geht aus einer Umfrage unserer Zeitung hervor. Zwar behalten sich viele vor, diese OPs bei Notfällen weiter durchzuführen.

Von Christian Kunst Lesezeit: 2 Minuten
+ 6 weitere Artikel zum Thema