Archivierter Artikel vom 04.09.2019, 17:20 Uhr
Plus

So funktioniert die Knochenmarkspende

Blutkrebs ist der Oberbegriff für bösartige Erkrankungen des Knochenmarks, wie Leukämie. Bei diesen Krankheiten wird die normale Blutbildung durch die unkontrollierte Vermehrung von entarteten Blutzellen gestört. Wegen dieser Krebszellen kann das Blut seine lebensnotwendigen Aufgaben nicht mehr ausführen: weder Infektionen bekämpfen, noch Sauerstoff transportieren oder Blutungen stoppen.