Archivierter Artikel vom 12.06.2017, 16:27 Uhr

So funktioniert das VRM-Tarifsystem

Zum 1. Januar 2017 ist der Westerwaldkreis dem Tarif des Verkehrsverbundes Rhein-Mosel (VRM) beigetreten. Seitdem gelten im gesamten Norden und Osten des Landes einheitliche Preise für die Fahrten mit Bus und Bahn.

Das Verbundsystem umfasst auch die Landkreise Ahrweiler, Altenkirchen, Cochem-Zell, Mayen-Koblenz, Neuwied, den Rhein-Lahn-Kreis, den Rhein-Hunsrück-Kreis und die Stadt Koblenz. Wer innerhalb dieses Gebiets Bus oder Bahn fährt, benötigt nur eine Fahrkarte und kann den Preis hierfür selbst errechnen: Er richtet sich nach der Anzahl der sogenannten Waben, die durchfahren werden. Der entsprechende Plan ist unter anderem auf der Internetseite des Verkehrsverbundes einzusehen ( www.vrminfo.de). Weil Horressen (Wabe 403) einer anderen Wabe zugerechnet wurde als die Montabaurer Kernstadt, ist die Busfahrt von dort ins Montabaurer Schulzentrum derzeit teurer als die doppelt so lange Strecke zwischen Montabaur und Dernbach (beide Wabe 412). So kostet etwa eine Einzelfahrt innerhalb einer Wabe 1,85 Euro, eine Einzelfahrt durch zwei Waben hingegen 2,95 Euro. tf