Archivierter Artikel vom 13.11.2020, 17:24 Uhr

SGD Nord betreut 800 Wasserschutzgebiete

Im Zuständigkeitsgebiet der Struktur- und Genehmigungsdirektion Nord gibt es mehr als 800 Wasserschutzgebiete. Aus mehr als 1500 Brunnen und Quellen wird Trinkwasser gewonnen. In Wasserschutzgebieten gelten über den allgemeinen flächendeckenden Grundwasserschutz hinausgehende Bestimmungen, die eingehalten werden müssen.

Alle Maßnahmen, die das Trinkwasser gefährden können, sind innerhalb der Schutzgebiete, die meist in drei Zonen gegliedert sind, verboten. Eine wirtschaftliche Entwicklung ist aber trotz der Festsetzung als Wasserschutzgebiet in der Zone III weiterhin möglich.