Archivierter Artikel vom 10.09.2017, 20:01 Uhr

SG Gösenroth/Laufersweiler – HSG Bingen 27:21 (14:8)

Gösenroth: Olivier, M. Scherschlicht – D. Scherschlicht (10), L. Schneider (1), Röhrig (1), Dreher, N. Friedrich, F. Saam (1), Conrath (1), Reuter, Löwen (4), S. Hermann (3), A. Domaschenko (6/1).

Bingen: Ketelaer, Weißbrod – Michel (1), Corazolla (6/2), Eichholtz (1), Trierweiler (1), Baucke (1), Schubert (4), Schieke (1), Torrez (1), Diehl (2), Schmelzer (3).

Schiedsrichter: Martin Eckert (Eppelborn) und Torsten Towae (St. Ingbert); Zuschauer: 250.

Spielfilm: 5:3 (10.), 6:6 (18.), 10:7 (24.), 14:8 (Halbzeit); 19:11 (41.), 26:17 (55.), 27:21 (Endstand).

Nächste Aufgabe für Gösenroth: am Samstag (18.30 Uhr) in Saulheim.