Archivierter Artikel vom 27.12.2017, 17:09 Uhr

Selbsthilfearbeit ist für die Chefin eine Herzensangelegenheit

Der systemischen Gesundheitscoachin Elfi-Gül Hollweck ist die Selbsthilfearbeit auch eine Herzensangelegenheit. Schon ihre kaufmännische Ausbildung hat sie im Paritätischen Zentrum in Westerburg, in dem auch die 1991 gegründete erste Selbsthilfe-Kontaktstelle startete, gemacht. Dort blieb sie nahezu zehn Jahre.

Nach einigen Jahren in der freien Wirtschaft kehrte sie vor 2012 zurück und übernahm die Kiss Mainz von Christiane Gerhardt, die sich nach 20 Jahren Aufbauarbeit in den Ruhestand verabschiedete.