Archivierter Artikel vom 17.10.2017, 19:16 Uhr

Schüler planen weltweites Internetportal

Die Schüler wollen gemeinsam ein Internetportal entwickeln, über das weltweit, aber insbesondere für die deutschen und chinesischen Konsumenten, Produkte aus der jeweils anderen Region vertrieben werden sollen. Langfristiges Ziel ist es, regionale Unternehmen aus Qingdao und dem Westerwald für gegenseitige Handelsbeziehungen zu gewinnen. Vorab waren Unternehmen aus dem Westerwald angesprochen worden, die bereits auf dem chinesischen Markt agieren.

Das Konzept soll vorhandene Kommunikationsnetze nutzen, um regionale Dienstleistungen und Produkte global in Zusammenarbeit mit internationalen Partnern erfolgreich anzubieten. Dazu wollen sich die Schüler die entsprechenden Kompetenzen aneignen.