Archivierter Artikel vom 18.10.2019, 15:19 Uhr

Schlofliedche von Fritz Zimmer

Der Text geht so:

Schlof mein Herzje, Sterncher blinke,

Mondche gieht stell dorich die Welt.

Alles doht en Schlommer sinke,

on kain Vielche peift em Feld.

Ich sein bei dir, nix ze wolle,

kainer darf mein Schofje holle.

Mitzje laift demm Meisje noh,

Butzemann es net mie do!

Übersetzung: Schlafe mein Herzchen, Sternchen blinken, Mondchen geht still durch die Welt. Alles tut in Schlummer sinken, und kein Vögelchen pfeift im Feld. Ich bin bei dir, nichts zu wollen, keiner darf mein Schäfchen holen. Mieze läuft dem Mäuschen nach, Butzemann ist nicht mehr da!