Archivierter Artikel vom 19.11.2017, 19:00 Uhr
Plus

Schlechter Stil: Mainz lässt Meisenheim im Regen stehen

Es ist ein Lehrstück, wie man mit undurchsichtiger Politik gutwillige Bürger vergrault – und so riskiert, dass sie sich verdrossen extremen Kräften zuwenden: Erst fördert das Land die Fusionsbestrebungen zwischen Alsenz-Obermoschel und Meisenheim nach Kräften. Alles scheint auf gutem Weg. Doch als das Hauptproblem mit dem Wechsel der letzten Gemeinden aus der aufgelösten VG Bad Münster am Stein in die VG Bad Kreuznach gelöst ist, vollzieht das Innenministerium urplötzlich einen Kurswechsel – und das gegen den ausdrücklichen Bürgerwillen. Es dürfte landesweit einmalig sein, dass zwei fusionswillige Verbandsgemeinden vom Land erst so ermuntert und dann so rüde ausgebremst werden. Man darf vermuten, dass dabei auch die starke Pfalz-SPD ihre Hände im Spiel hatte.

Lesezeit: 1 Minuten