Archivierter Artikel vom 24.01.2017, 16:12 Uhr
Plus
Koblenz

Schausteller tagten in Koblenz: Volksfeste sind keine Hochsicherheitsbereiche

Seit dem Amoklauf in München und dem Terroranschlag auf den Berliner Weihnachtsmarkt im vergangenen Jahr sind in Deutschland wieder vermehrt Rufe nach mehr Sicherheit laut geworden. Angesichts der gestiegenen Gefahren warnt jedoch der Bundesverband Deutscher Schausteller und Marktkaufleute (BSM) vor überzogenen Maßnahmen. „Wir können Volksfeste nicht zu Hochsicherheitsbereichen umformen – und das wollen wir auch nicht“, sagte der ehemalige Verbandspräsident Hans-Peter Arens auf der Pressekonferenz zum 37. Bundesverbandstag, der dieses Jahr erstmals in Rheinland-Pfalz stattfand.

Lesezeit: 1 Minuten