Archivierter Artikel vom 24.03.2019, 13:33 Uhr

Sarah Kamarah: Eine „lässige Person“ sinniert über ihre sportliche Zukunft

Im Kader des VC Neuwied nimmt Sarah Kamarah eine Ausnahmestellung ein. Die 1,85 Meter große Universalspielerin ist der ruhende Pol im Team, lässt sich von Hektik nicht anstecken und hat auch in schwierigen Situationen stets ein breites Lächeln parat. Ganz zu schweigen von ihren sportlichen Fähigkeiten: Im Defensivblock wie bei der Offensivattacke können ihr wenige das Wasser reiche, ihre Spezialität aber ist der Killerball im Vorübergehen.

Auch gegen Stuttgart II verzeichnete sie etliche Punkte mit unkonventionellen Aktionen, die das Publikum jauchzen und den Gegner stöhnen lassen. Einige Male pritschte sie den Ball nach einem langen, spektakulären Ballwechsel aus dem Stand ganz unaufgeregt an die einzige Stelle im gegnerischen Feld, wo keine Spielerin mehr herankommen konnte. „Wer traut sich das schon?“, lacht Kamarah, „die Trainer sagen immer: Angriff, Angriff, aber ich pritsche, wenn ich kann. Und das gibt immer Punkte.“ Die unkonventionelle Spielweise ist ein Markenzeichen der erfahrene Spielerin: „Ich bin halt locker, ich bin eine lässige Person“, lautet ihre Selbsteinschätzung. Fürs Mannschaftsgefüge des VCN sind ihre menschlichen und sportlichen Qualitäten nahezu unverzichtbar. Doch ob Sarah Kamarah eine fünfte Saison in Neuwied dranhängt, ist noch ungewiss. „Stand jetzt höre ich auf“, sagt sie mit Verweis auf die anstrengenden Saisonmonate. „Ich bin froh, wenn die Saison vorbei ist und wir mal Luft schnappen können. Am letzten Spieltag werde ich 30, da muss man sich Gedanken machen, wie man sein Leben strukturiert.“ Derzeit absolviert sie eine Umschulung zur Sport- und Fitnesskauffrau und träumt manchmal von einem ganz „normalen“ Leben: „Ich würde gern mal ein Wochenende mit Freunden verbringen oder einfach nichts tun.“ Doch die Rücktrittsabsicht ist noch keineswegs endgültig: „In ein paar Wochen kann das schon wieder ganz anders aussehen.“ Fans und Mitspielerinnen hoffen, dass die lässige Sarah vom Volleyball doch noch nicht lassen kann. kif