Archivierter Artikel vom 17.09.2018, 14:53 Uhr

Rotfichten am Alten Friedhof in Idar werden gefällt

Eine Mitteilung hatte OB Frühauf im Rahmen der Bauausschusssitzung zu machen: Im oberen Bereich des Alten Friedhofs Idar steht eine aus rund 30 Rotfichten gebildete Nadelbaumreihe. Der städtische Baumkontrolleur hat festgestellt, dass die bis 25 Meter hoch aufwachsenden Bäume wegen massiver Stockfäule bis auf wenige nicht mehr stand- und verkehrssicher sind. Aus Gründen der Verkehrssicherungspflicht und Unfallprävention ist geplant, die komplette Baumreihe im kommenden Herbst zu fällen.

Bereits im vergangenen Herbst war das Fällen einiger Fichten notwendig geworden. Um Holz und Schlagabraum fortschaffen zu können, muss zunächst vom Eingang Oberstweiler her eine mit Radlader befahrene Rampe hergestellt werden. Wegen der beengten Verhältnisse und um Schäden an umliegenden Gräbern möglichst zu vermeiden, ist beabsichtigt, zur Unterstützung der Fällungsarbeiten einen ausreichend großen Hubsteiger mit Kettenfahrwerk anzumieten. Dieser ermöglicht, die Bäume stückweise von oben nach unten abzubauen, sodass die umliegenden Gräber nach Möglichkeit nicht beschädigt werden. Da die Standsicherheit der Rotfichten nicht mehr gewährleistet ist und man bei Herbststürmen die Folgen nicht abschätzen kann, hat die Aufsichtsbehörde ausnahmsweise zugestimmt, dass die Baumfällungsarbeiten bereits gegen Ende September erfolgen sollen. vm