Archivierter Artikel vom 27.03.2019, 19:51 Uhr

Regelwerk: Stadt und Winzer appellieren an die Besucher

Die Stadt Mainz und die Mainzer Winzer bitten die Marktfrühstücksbesucher, einige Regeln einzuhalten, um das anschließende Chaos in Grenzen zu halten.

  • Durchgänge sollen freigehalten werden. Die Marktbeschicker seien oft seit 4 Uhr auf den Beinen und wollten daher das Marktgelände zwischen 14 und 15 Uhr verlassen. „Sie müssen ordnungsgemäß und gefahrlos vom Marktgelände zu- und abfahren können“, mahnt die Stadt.
  • Für Rettungsfahrzeuge müssen die Bereiche in Richtung Fischtorstraße, Gutenberg-Museum und die Blumenbeete von größeren Menschenansammlungen freigehalten werden.
  • Eigene Tische und Sitzgelegenheiten sind nicht erlaubt und werden künftig weggeräumt.
  • Weinflaschen und Gläser sollen am Stand zurückgegeben werden.
  • Der Müll gehört in die dafür vorgesehenen Behälter.
  • Wildpinkeln ist untersagt. Hinweisschilder am Weinstand weisen die nächstgelegenen Toiletten aus.