Archivierter Artikel vom 14.02.2019, 16:37 Uhr

Privatinvestoren denken über klinische Geburtshilfeeinrichtung in Gerolstein nach

Die Kreisverwaltung Vulkaneifel sondiert gemeinsam mit anderen Akteuren, etwa der Interessengemeinschaft Geburtshilfe, Möglichkeiten, eine Hebammenzentrale im Kreis einzurichten.

Diese sollte die Koordinierung mit umliegenden Geburtsstationen übernehmen, Kurse für Schwangere sowie Vor- und Nachsorge anbieten. Darüber hinaus gibt es bei privaten Investoren aus der Region Überlegungen, eine vollumfängliche klinische Geburtshilfe in Gerolstein aufzubauen.