Archivierter Artikel vom 01.11.2020, 14:35 Uhr

Polizei: Halloween in Mayen verläuft äußerst ruhig

Die Mayener Polizei zieht zur Halloweennacht ein positives Fazit, wie es in einer Mitteilung heißt. Der späte Samstagnachmittag und auch die Nacht zum Sonntag verliefen aus polizeilicher Sicht sehr ruhig. Bis Sonntagmorgen seien keine Straftaten wie Sachbeschädigungen oder Körperverletzungsdelikte angezeigt worden, die in Verbindung zu Halloween standen. Auch die Befürchtung, dass das Wochenende vor Inkrafttreten der verschärften Corona-Regeln nochmals zum überschwänglichen Feiern genutzt werden könnte, hat sich in Mayen nicht bewahrheitet. So stellten die Beamten auch keine Verstöße gegen die Corona-Regeln fest. Im Stadtteil Hausen indes wurden mehrere ausgerissene Leitpfosten und umgeworfene Beschilderung gemeldet. Die Beschilderung wurde durch den Bereitschaftsdienst der Straßenmeisterei wieder aufgestellt.

In der Mayener Innenstadt fielen gegen 4 Uhr in der Marktstraße zwei polizeibekannte junge Männer in einer Shisha-Bar auf, die sich aggressiv verhielten. Die Beamten konnten die Situation durch konsequentes Einschreiten klären, bevor es etwa zu einer Körperverletzung kommen konnte.