Archivierter Artikel vom 11.08.2021, 08:05 Uhr

Polizei betreibt Prävention

Mit breit angelegten Präventionskampagnen versucht die Polizei, den Betrügern das Leben schwer zu machen. Dabei sprechen die Beamten gezielt Bankmitarbeiter, Mitarbeiter im Pflegedienst oder eines Seniorenwohnheims, Taxifahrer, Medienschaffende und vor allem Angehörige von Senioren an und versuchen, diese für die Maschen der Betrüger zu sensibilisieren. Wichtigster Tipp: Sobald einem Angerufenen die Sache merkwürdig vorkommt – auflegen und die echte Polizei informieren.

Denn die ruft niemals an und verlangt Geld. Dass wachsame Bankmitarbeiter eine wichtige Rolle bei der Verhinderung von Straftaten spielen können, zeigte sich kürzlich gleich zweimal in Linz, wo auf diese Weise Telefonbetrugsversuche vereitelt werden konnten. Die Polizei informiert unter www.ku-rz.de/trickbetrug