Archivierter Artikel vom 31.08.2020, 19:34 Uhr

Pokal-Auslosung: Schwarz freut sich auf Gegner aus seiner Heimatstadt

Neben dem Hammerlos 1. FC Kaiserslautern bescherte die Auslosung der vierten Runde des Fußball-Verbandspokals den Teams der Region weitere interessante Partien. Eintracht Bad Kreuznach erwartet am 23.

September den Oberligisten SV Gonsenheim. Da sich SGE-Trainer Thomas Schwarz geärgert hatte, in der Verbandsliga-Hauptrunde nicht auf Mainzer Vereine zu treffen, wird er sich nun umso mehr auf den Pokalgegner aus seiner Heimatstadt freuen. Für den SVA Waldalgesheim beginnt die neue Pokalrunde mit einer schwierigen Aufgabe: Es geht zum SV Morlautern. Beide haben in den vergangenen Wochen Pokalerfahrungen mit dem FCK gesammelt. Der Verbandsligist unterlag im Halbfinale des Vorjahres-Wettbewerbs mit 1:2, die Alemannen im Finale erst im Elfmeterschießen. Oberligist Hassia Bingen darf sich auf ein Heimspiel gegen Regionalligist FK Pirmasens freuen, der SC Idar-Oberstein spielt ebenfalls zu Hause – gegen Ligakonkurrent ASV Fußgönheim. Sollte die SG Hüffelsheim ihre Drittrunden-Partie gegen den Sieger des Zweitrundenspiels SC Birkenfeld gegen TuS Hoppstädten gewinnen, würde in der vierten Runde Bezirksligist SC Weselberg warten. olp