Archivierter Artikel vom 04.09.2020, 18:05 Uhr

Patent legte vor 55 Jahren Grundstein für erfolgreiche Firmengeschichte

Die Ouvertüre zur Firmengeschichte bildete 1965 die Patentierung des Schnellverschluss-Ährenhebers durch Gustav Schumacher. 1968 folgte die Gründung der Gebr. Schumacher GmbH mit Bruder Günther und 1978 die der EWM Eichelhardter Werkzeug- und Maschinenbau GmbH.

1995 folgte der Schritt ins Ausland durch die Gründung der ersten Tochtergesellschaft in den USA. Heute ist die Group Schumacher weltweit vertreten mit weiteren Standorten in Russland (2), China und Brasilien. Ein wichtiger Schritt war 2000 die Übernahme der Rasspe Systemtechnik GmbH mit Sitz in Solingen (heute Wermelskirchen), durch die das Produktportfolio um Garnknoter für Packenpressen erweitert wurde. In Eichelhardt hergestellt und weltweit vertrieben werden unter anderem Mähsysteme, Ährenheber und Mähmesserantriebe. Die Exportquote liegt bei 80 Prozent. Insgesamt beschäftigt die Group Schumacher um die 500 Mitarbeiter und setzt auch mit Dualen Studiengängen stark auf die Ausbildung des eigenen Nachwuchses. mif