Archivierter Artikel vom 08.02.2018, 20:27 Uhr

Partnerschaftskreis Formerie

Der Partnerschaftskreis Formerie ist 1984 gegründet worden; zwei Jahre später wurde die offizielle Partnerschaftsurkunde unterzeichnet. Abwechselnd finden Treffen in Formerie und Nastätten statt. Bis 1997 wurden auch regelmäßig Jugendzeltlager veranstaltet.

Derzeit hat der Partnerschaftskreis um die 70 Mitglieder, etwa 30 davon beteiligen sich aktiv. Um einen eingetragenen Verein handelt es sich allerdings nicht, wie die Vorsitzende Wencke Schultz erklärt: „Eigentlich sind wir eine Institution der Stadt Nastätten.“ Der Partnerschaftskreis sei eine Art deutsch-französischer Kulturausschuss. „Wir werden auch finanziell unterstützt“, erklärt Kassierer Karsten Bärz. 1000 Euro seien im Haushalt der Stadt für den Partnerschaftskreis vorgesehen. Der Austausch mit Formerie trage dazu bei, „dass wir uns untereinander, Deutsche und Franzosen, besser verstehen und wir somit einen wichtigen Beitrag zur europäischen Völkerverständigung im vereinten Europa leisten“, heißt es auf dem Formular zur Beitrittserklärung. Der Jahresbeitrag für Erwachsene beträgt 7 Euro, der für Ehepaare und Familien 12 Euro. csa