Archivierter Artikel vom 21.04.2021, 08:55 Uhr

Papaya-Koalition: Eine nahezu unendliche Geschichte

Der Stadtrat hatte Anfang des Jahres per Vorkaufsrecht für die Grundstücke der Boesner-Bahnstrecke in den Gemarkungen von Niederbieber, Segendorf und Irlich die Voraussetzungen für den Erwerb geschaffen. Schon 2009 gab es einen Beschluss, die Gleisflächen zu erwerben. Dies scheiterte aber immer wieder an den Verhandlungen mit den jeweiligen Besitzern.

„Jetzt endlich haben sich die jahrelangen Bemühungen, insbesondere der Niederbieberer und Segendorfer Bürgerschaft sowie der örtlichen Vertreter von CDU, Bündnis’90/Die Grünen und der FWG gelohnt“, zeigten sich Vertreter der Papaya-Koalition im Stadtrat bei einem Termin an der Brücke erfreut darüber, dass „diese nahezu unendliche Geschichte in trockenen Tüchern ist“.