Archivierter Artikel vom 18.02.2018, 21:40 Uhr
Bad Kreuznach

Oduncu in der Kiste: Karadeniz verpasst Punktgewinn knapp

Für Karadeniz Bad Kreuznach endete das erste Spiel in diesem Jahr mit dem schon gewohnten Gefühl. Mal wieder verließen die „Löwen“ den Platz im Salinental als Verlierer. Beim 1:2 (1:0) gegen die Sportfreunde Bundenthal zeigte der Fußball-Landesligist allerdings eine ordentliche Leistung. Der Vorletzte war nicht weit entfernt vom siebten Punktgewinn in dieser Saison.

Die Partie ging gut los für die Gastgeber. Yekta Mutlu brachte Karadeniz in der 24. Minute mit 1:0 in Führung. Mit einem Schlenzer überlistete er den Schlussmann der Gäste. In einer Partie, die von großem Kampf geprägt war, hätte dieser Treffer sehr viel wert sein können. Chancen kamen nämlich auf beiden Seiten sehr selten zustande.

Mit der Führung im Rücken gingen die Gastgeber in die Pause und starteten mutig in den zweiten Durchgang. Sie brachten den Vorsprung allerdings nicht über die Zeit. Insbesondere beim 1:1 agierten die Salinental-Kicker fahrlässig. Sie standen weit aufgerückt und schauten dabei zu, wie die Bundenthaler den Ausgleich markierten (63., Torschütze: Daniel Braun). Zum 1:2 vollendete dann Tim Hecker (77.).

Danach hatte Karadeniz keine Chance mehr, doch noch zum Ausgleich zu kommen. „Ich bin mit der Leistung dennoch zufrieden, wir haben gezeigt, dass wir weiter kämpfen“, betonte Abteilungsleiter Isa Senel. Ein Sonderlob gab es für Altmeister Ercan Oduncu, der im Tor spielte, weil die etatmäßigen Schlussmänner allesamt verletzt fehlten. Senels Urteil: „Er hat das gut gemacht, es gab keinen Torwartfehler.“ ce

Karadeniz Bad Kreuznach: Oduncu – Yi, Kural, Tasyürek, Sadeghi (80. Akdeniz) – Bayir, M. Senel, Y. Senel, F. Senel (74. Yegin) – Y. Mutlu, I. Senel.

So geht's weiter: am Sonntag um 14.30 Uhr beim SV Schopp.