Archivierter Artikel vom 21.09.2018, 10:00 Uhr
Plus
Nassau

Notfalls soll Widerstand organisiert werden

Die Verbandsgemeinde Nassau will das Nassauer Marienkrankenhaus nicht kampflos hergeben. Der Hauptausschuss empfiehlt dem Rat daher einstimmig, eine entsprechende Resolution zu verabschieden. Die Einrichtung in Nassau ist im Bestand gefährdet, weil der neue Träger angekündigt hatte, das Haus werde „in einigen Jahren keine stationäre Versorgung mehr haben“. Die Resolution ist laut Udo Rau, Beauftragter der Verbandsgemeinde Nassau, an den Elisabeth-Vinzenz-Verbund als Träger und an das Land, das gerade an der Fortschreibung des Krankenhausbedarfsplans arbeitet, gerichtet.

Lesezeit: 1 Minuten