Nichtschwimmerbecken eröffnet erst im August

Ein Verzögerung gibt es beim Nichtschwimmerbecken. Dort förderte eine Druckprobe nach der Folierung ein ungutes Ergebnis zutage, dessen Ursache auch gleich gefunden wurde. Im Bereich der Bestandsrohre, die im Beton verbaut sind und einige Tage auf dem Buckel haben, gab es eine Leckage.

Diese müssen nun ausgetauscht werden, dazu muss der Beton 17 Zentimeter tief aufgemeißelt werden. Erst danach kann an den Düsen und Schweißnähten foliert werden. Das dauert rund acht Wochen und kostet natürlich Geld. Zudem gibt es bei dem besonderen Material Lieferschwierigkeiten.