Archivierter Artikel vom 15.03.2018, 16:45 Uhr

Nach dem Brand: Wiederaufbau hat begonnen

Mehr als fünf Wochen ist es her, dass ein großer Brand auf dem Anwesen von Alfred Gerhard seine Ställe, das Büro und die sonstige Nebenräume zerstört und Dutzende Tiere das Leben gekostet hat. Grund war ein technischer Defekt. Mehr als 50 Zuchtvögel, drei Hundewelpen und ein Esel sind in dem Rauch erstickt.

Zudem wurden fünf weitere Welpen mehrere Tage nach dem Feuer wegen schwerer Brandverletzungen eingeschläfert. Doch inzwischen hat die Vorbereitung des Wiederaufbaus bereits begonnen. Die einsturzgefährdeten Anbauten und Nebenställe wurden eingerissen. Nun wartet Gerhard auf die Baugenehmigung, damit die Ställe wieder neu errichtet werden können. Bis zum Sommer will er mit den Arbeiten fertig sein.