Archivierter Artikel vom 06.07.2017, 16:39 Uhr

Moderne Technik für geringere Energiekosten

Rund 4 Millionen Euro will die Stadt Bad Breisig in die Hand nehmen, um ihre Römerthermen zukunftsfähig zu machen und sie so auf lange Sicht als Besuchermagnet und wichtigen Bestandteil der Infrastruktur zu erhalten. Vor allem die Technik des Anfang der 90er-Jahre eröffneten Bades ist veraltet. Eine drastische Senkung der Energiekosten sei absehbar.

2014 betrugen die Energiekosten des Bades rund 430 000 Euro.