Archivierter Artikel vom 12.01.2018, 17:29 Uhr

Mittel aus Investitionsstock: Verwaltungsgebäude wird saniert

Für die dringend notwendige bauliche und energetische Sanierung des Verwaltungsgebäudes der VG Loreley in St. Goarshausen hat das Innenministerium 915.000 Euro aus dem Investitionsstock des Landes bewilligt. Das sind 60,2 Prozent der Gesamtkosten von gut 1,5 Millionen Euro.

Die Mitarbeiter an dem Verwaltungsstandort wird die Nachricht mit Sicherheit freuen. Denn sie hoffen seit einigen Jahren auf bessere Bedingungen am Arbeitsplatz. Das ehemalige Schulgebäude in der Dolkstraße 3 verbreitet nicht nur den Charme einer Baukultur aus längst vergangenen Jahrzehnten des vergangenen Jahrhunderts. Mitunter zieht es auch mal durch Fenster, oder es fehlt an Schutz vor Sonneneinstrahlung. Zudem hat auch die mittlerweile 30 Jahre alte Heizungsanlage ihre Aussetzer. „Natürlich braucht es für die Weiterentwicklung der VG Loreley auch ordentliche Rahmenbedingungen für die Verwaltung“, erklärt Roger Lewentz dazu. Unter diesem Gesichtspunkt sei der Landeszuschuss für die Investition gut angelegt. aj