Archivierter Artikel vom 28.09.2018, 15:48 Uhr

„Mit Blick auf Antifeminismus und Rassismus muss sich der Verein stärker positionieren und zeitgemäße Wege gehen.“

Eine zentrale Erkenntnis der Jahreshauptversammlung des Vereins