Archivierter Artikel vom 15.01.2019, 19:18 Uhr
Koblenz

Ministerium prüft Ende des Doppelstandorts: Trennung an der Uni Koblenz?

Kommt es zur Trennung an der zweitgrößten Universität im Land? Die Zeichen mehren sich, dass die Konstruktion Koblenz-Landau bald Geschichte ist – nachdem annähernd zwei Jahrzehnte über die Doppel-Uni diskutiert worden ist.

Studenten sitzen im Audimax der Universität Koblenz (Archivbild von 2017)
Studenten sitzen im Audimax der Universität Koblenz (Archivbild von 2017)
Foto: dpa

„In der Tat prüft das Wissenschaftsministerium im Rahmen des Hochschulzukunftsprogramms, inwiefern regionale Kooperationen zwischen Hochschulen ausgebaut und fortentwickelt werden können“, heißt es auf Anfrage unserer Zeitung. Im Zuge der Umsetzung prüft das Wissenschaftsministerium auch unterschiedliche Varianten der Universität Koblenz-Landau.

„Optionen mit weiteren Universitäten wie der JGU Mainz oder der Universität Trier stehen nicht zur Debatte“, heißt es dabei. Eine Fusion des Standorts Koblenz mit der Hochschule Koblenz wird ebenfalls ausgeschlossen. Die hochschulpolitische Sprecherin der CDU-Landtagsfraktion, Marion Schneid, fordert eine schnelle Entscheidung: „Die Universität Koblenz-Landau braucht Klarheit, wie es weitergeht. Eine Hängepartie darf es nicht geben.“ mkn