Archivierter Artikel vom 15.01.2020, 17:02 Uhr

Mehrgenerationenhaus hilft in Krisenfällen

Menschen, die in ähnlich schweren Krisen stecken wie die Familie Moldenhauer, finden im Mehrgenerationenhaus Altenkirchen ein offenes Ohr. „Wir sind da und hören zu. Darüber hinaus haben wir vor allem eine Lotsenfunktion“, sagt Koordinatorin Silke Irle.

Das MGH verfüge über ein großes Netzwerk und verweise die Betroffenen an geeignete Experten, Einrichtungen oder Behörden weiter. „Es ist nicht ganz einfach, im Notfall eine bezahlbare Wohnung für Familien zu finden. Das funktioniert am besten über persönliche Kontakte.“ Ein möglicher Anlaufpunkt sei auch das Rathaus. hilg