Archivierter Artikel vom 26.02.2021, 21:25 Uhr
Plus

Mehrere Projekte sollen den Ausbildungsmarkt im Land stärken – Extrakurse für Gastronomieazubis

Daniel Lips, Geschäftsführer der Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit (BA), sieht die Lage so: Im vergangenen Jahr sei der Ausbildungsmarkt „noch mit einem blauen Auge davongekommen“, aktuell sehe es etwas schlechter aus. Wirtschaftsstaatssekretärin Daniela Schmitt (FDP) hat deshalb in Zusammenarbeit mit verschiedenen Kammern und der BA verschiedene Projekte zur Stärkung des Ausbildungsmarkts vorgestellt. So wollen die Industrie- und Handelskammern (IHK) den Auszubildenden in den Hotel- und Gaststättenberufen einen dreitägigen „Crashkurs“ nach Ostern auch mit praktischen Übungen zur Vorbereitung auf ihre Prüfungen im Mai anbieten. Die Schließung der Betriebe wegen des Corona-Lockdowns seit November erschwert die praktische Ausbildung des Nachwuchses erheblich. Die Kurse sollen auch in Koblenz und Rheinhessen angeboten werden.